Nach dem Versterben von Herrn Dr. Pingel wird darüber informiert, dass durch Beschluss des Amtsgerichts Crailsheim vom 15.02.2017 das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet und Herr Rechtsanwalt Dr. R. Metoja aus der Rechtsanwaltskanzlei Eisner Rechtsanwälte GmbH als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt wurde.

Für eine Aufrechterhaltung und Fortführung der in Niederstetten gelegenen internistischen Praxis wird versucht, einen Nachfolger zu ermitteln. Die Praxis hat derzeit folgende Öffnungszeiten und ist unter der Rufnummer 07932/990066 zu erreichen:

 

Montag bis Freitag: 9.00 Uhr-12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Über den weiteren Fortgang wird unterrichtet.

 

RA Dr. Metoja

 

RusslandDeutscher Kulturpreis für das Russland-Deutsche Theater Niederstetten

Maria und Peter Warkentin haben allen Grund zur Freude: Ihnen ist der RusslandDeutsche Kulturpreis zugesprochen worden. Dieser vom Land Baden-Württemberg vergebene Preis ist der einzige seiner Art in Deutschland, somit die höchste Auszeichnung für russlanddeutsche Kulturprojekte überhaupt. Am 5. Dezember wurde er Maria und Peter Warkentin in einer Feierstunde in Stuttgart überreicht.

Ministerialdirektor Julian Würtenberger, Amtschef des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration betonte den Sinn des Preises. "Die leidvolle Geschichte und die besondere Kultur der Russland-Deutschen dürfen nicht in Vergessenheit geraten.“ Die Jury war sich einig, dass das vom Ehepaar Maria und Peter Warkentin geleitete und betriebene Theater am besten dem entspricht, was der aktuelle russland-deutsche Kulturpreis auszeichnen soll: der Vermittlung der russlanddeutschen Kultur.
Das Russland-Deutsche Theater Niederstetten leistet dazu seit mehr als 20 Jahren einen wichtigen Beitrag. Die Grundidee des Theaters besteht darin, als Brücke zwischen den Russlanddeutschen und den Einheimischen zu dienen. Diese Brücken- und Vermittlungsfunktion wird mit hohem Engagement und großem Erfolg wahrgenommen. Auf dem Spielplan stehen unter anderem auch Eigenproduktionen, welche die russland-deutsche Geschichte und Gegenwart thematisieren.

Wir in Niederstetten nehmen das Russland-Deutsche Theater Niederstetten eher als lokales Theater wahr. Aber Maria und Peter Warkentin sind viel in ganz Deutschland unterwegs: die Karte ist gespickt voll mit Orten, an denen sie bereits aufgetreten sind – besonders da natürlich, wo viele Russlanddeutsche wohnen. Besondere Projekte führen sie auch immer wieder nach Russland und nach Kasachstan, wo sie früher Theater gespielt haben.
Die Laudatio bei der Preisverleihung hielt Dr. Christoph Bergner, MdB und Parlamentarischer Staatssektretär a.D (auf dem Fot neben Peter und Maria Warkentin) Er betonte, wie wichtig die Selbstidentifikation der (Spät-)Aussiedler für die Integration in unsere Gesellschaft sei – und wie schwierig diese Frage für die Deutschen aus Russland sei, die von vielen als „russischsprachige Migranten“ wahrgenommen wurden. Dr. Bergner: „Vereinfacht gesagt: Das Russland-Deutsche Theater Niederstetten hat seinen Landsleuten geholfen, Russlanddeutsche im Sinne ihrer Herkunft zu sein. Es hat uns einheimischen Deutschen geholfen, die Russlanddeutschen in ihrem mit besonderen Kulturerfahrungen ausgestatteten Deutschsein zu verstehen und ernst zu nehmen… Es hat zur kulturellen Rehabilitierung der Russlanddeutschen beigetragen.“

Das Theater stehe in der unmittelbaren Nachfolge des einzigen deutschsprachigen Theaters in der Sowjetunion. Von all den Schauspielern, die bei diesem Theater in Kasachstan mitwirkten, sind nur noch Maria und Peter Warkentin auf der Bühne aktiv. Eine solche Treue zum künstlerischen Auftrag sei allein schon einer Würdigung wert.

Nochmal Ministerialdirektor Würtenberger: " Die Preisträger haben sich in besonderer Weise um den Erhalt, die Pflege und die Geschichte der Deutschen aus Russland verdient gemacht."
Diesem Lob kann man sich nur anschließen. Wir gratulieren Maria und Peter Warkentin ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung!

Wie in jedem Jahr führte das Blumenhaus Rüger eine Adventsausstellung durch. Der ausgeschenkte Punsch wurde kostenlos gegen eine kleine Spende ausgegeben. Insgesamt sind 330 € zusammen gekommen, die das Blumenhaus Rüger der Vertreterin und dem Vertreter der Stadt Niederstetten Herrn Bürgermeister Zibold sowie Frau Weidmann bei einem kleinen Empfang für die drei städt. Kindergärten übergeben hat. Das Blumenhaus Rüger unterstützt die Arbeit der Stadt Niederstetten in vielfältiger Art und Weise. Bei der jährlich stattfindenden Seniorenfeiern wird der Blumenschmuck kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bürgermeister Zibold bedankte sich für die großzügige Spende im Namen der kleinsten Bürgerinnen und Bürger von Niederstetten.

 

 

 

 

Frau Marianne Groß feierte im Mai 2016 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Niederstetten

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier in der „Alten Turnhalle“ bedankte sich Herr Bürgermeister Zibold bei Frau Marianne Groß für die Arbeit und das Engagement sowie für die lange Verbundenheit mit der Stadt Niederstetten.

Frau Marianne Groß ist seit Mai 1991 im Rathaus der Stadt Niederstetten als Reinigungskraft beschäftigt.
Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes überreichte Herr Bürgermeister Zibold Frau Marianne Groß abschließend die Urkunde zum 25-jährigen Dienstjubiläum sowie ein Geschenkkorb.

 

 

 

2017

 


2016

 

    

 

    

 

     


2015

 

    

 

    

 

    

 

    


2014

 

   

 

    

 

    

 

    

 

    

 


2013

 

    

 

    

 

    

 

    

 

    

 

    

 

    


2012

 

    

 

    

 

    

 

    

 

 

Schüler des Bildungszentrums Niederstetten beteiligen sich tatkräftig an dem Projekt „Ökologischer Grünstreifen mit Umgestaltung des Ermershäuser Bach“. Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof wurden drei Bäume gepflanzt.

Voller Tatendrang starte die Klasse H8 des Niederstettener Bildungszentrums am 27.10.2016 auf zum Niederstettener Projekt „Ökologischer Grünstreifen mit Umgestaltung des Ermershäuser Bach“.

Dies geschah im Rahmen der Kurswoche des Bildungszentrums (BZN). Die Kurswoche wird am BZN zweimal im Jahr durchgeführt. Hierbei wird der normale Schulalltag einmal beiseitegelegt und dafür viele gemeinsame Projekte in Angriff genommen.
Die Umgestaltung des Ermershäuser Baches ist bereits vollendet.

Hier wurde ein ehemaliges geradlinig verlaufendes ca. 800 m langes Bachbett von Grund auf erneuert. Dies geschah im Sinne einer Ausgleichsmaßnahme des Niederstettener Flugplatzes. Der ehemalige stark fallende Bach war mit Betonsohlschalen ausgestattet, welche Erosionen nicht standgehalten haben. Aufgrund dieser starken Befestigung hatte der Ermershäuser Bach auch bislang keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten. Dies wurde nun durch die naturnahe Umgestaltung verbessert. Zu erwarten ist in Zukunft eine verbesserte Flora und Fauna, die sich dem Lebensraumtyp „temporär“ wasserführendes Gewässer anpasst. Um das starke Gefälle aus dem Bachbett herauszunehmen, wurden ca. 20 sogenannte Sohlrampen eingebaut. Diese sind massiv und gewährleisten, dass der aktuelle Ausbauzustand erhalten bleibt. Durch breite Mulden im Bachbett wird der Wasserabfluss verteilt, langsamer und seine Erosionskraft, auch Schleppkraft genannt, lässt stark nach. Die vorhandenen Überfahrtdolen blieben erhalten. Für Eidechsen, Igel und Ringelnattern wurden insgesamt sieben Unterschlüpfe angelegt. Während der Baumaßnahme wurden bereits vorhandene, geeignete Sträucher aus bestehenden Hecken per Bagger umgepflanzt.
Als Ergänzung wurden drei der insgesamt 20 Hochstammlaubgehölze im Rahmen der BZN Kurswoche durch die Schüler der Klasse H8 gepflanzt. Die Bäume werden die Hecke überragen und als Ansitz und Übernachtungsplatz für größere Vögel dienen. Die Kosten der gesamten Maßnahme liegen bei rund 80.000 €.

Die Schülergruppe mit den begleitenden Lehrkräften Herr Schappacher-Heid und Frau Biebelmann zeigten sich bei ihrer Ankunft voller Tatendrang. Unter Leitung von Herrn Bissinger, Umweltschutzamt wurde das Projekt gemeinsam mit Herrn Zeller von Planungsbüro Zeller vorgestellt. Anhand eines riesigen Planes konnte der geplante Ausbau anschaulich gezeigt werden. Herr Hielscher, ebenfalls vom Umweltschutzamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis erläuterte den naturschutzrechtlichen Aspekt dieses Bauvorhabens, wo bei es sich um eine Ausgleichsmaßnahme des Flugplatzes Niederstetten handelt.

Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof wurden drei verschiedene Bäume unter fachmännischer Anleitung von Herrn Heilmann gepflanzt. Darunter befinden sich eine Vogelkirsche, eine Winterlinde sowie ein Spitzahorn. Alle Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrkräfte zeigten tatkräftigen Einsatz.

Großes Lob erhielten die BZN-Schüler anschließend für ihren Einsatz. Und alle Beteiligten waren sich schnell einig: Ein Projekt wie dieses verlangt geradezu nach Fortführung. So wurden weitere Pflanzungen in Kooperation zwischen Landratsamt und Stadt Niederstetten in Aussicht gestellt, an denen sich die Schule gerne wieder beteiligen möchte.
Die Stadtverwaltung bedankt sich beim städtischen Bauhof für die fachliche Unterstützung während der Baumpflanzaktion.

Auch ein Dank des Landratsamtes ging an alle Beteiligten der Umsetzung des gesamten Projekts, insbesondere an Herrn Zeller als Bauleiter, Herrn Deeg als Stadtbaumeister und Herrn Kellermann als versierter Baggerfahrer der Firma Schneider & Sohn.

Ab sofort bietet die Stadt Niederstetten auf der städtischen Homepage eine kostenfreie Online-Immobilien- & Mietbörse an. Hierbei können sowohl gewerbliche als auch private Anbieter ihre Kauf- bzw. Mietobjekte oder ihre Suche nach freien Kauf bzw. Mietobjekten kostenlos einstellen.


Wie es funktioniert? Ganz einfach!
Auf der Homepage www.niederstetten.de unter Leben & Wohnen und Bauen & Wohnen sind die beiden Rubriken Immobilienbörse und Mietbörse freigeschaltet worden. Bei beiden Rubriken können die Anbieter zwischen verschiedenen Online-Meldeformularen wählen. In diesen Formularen können alle wichtigen Daten zum Objekt und Anbieter bzw. zur Suche und Suchendem eingetragen und an die Stadtverwaltung abgesandt werden. Anschließend werden die Daten von der Stadtverwaltung geprüft und auf die jeweilige Börse online veröffentlicht.

Alle freien Mietobjekte bzw. Suchanfragen (ausgenommen gewerbliche Anbieter) werden auf Wunsch einmalig kostenfrei im Amtsblatt der Stadt Niederstetten als Information unter "Aus unserer Stadt" - "Mietbörse der Stadt Niederstetten" veröffentlicht.

 

Hier gelangen Sie zur

 

 

14. Okt. 2016

Mietbörse

Herzlich Willkommen auf der Online-Mietbörse der Stadt Niederstetten

Mit der Online-Mietbörse möchte die Stadt Niederstetten die Vermietung Ihres Objekts bzw. Ihre Mietsuche unterstützen und so die Attraktivität der Stadt und ihrer Ortsteile weiter stärken.

Sie wollen Ihr freies Mietobjekte oder Ihre Mietsuche in unserer Online-Mietbörse veröffentlichen?

Hier gelangen Sie zum

Füllen Sie einfach das entsprechende Formular aus und senden uns dieses! Der Eintrag ist kostenlos.

 

Hier finden Sie freie Wohnungen: 

 

 

07. Okt. 2016

Immobilienbörse

Herzlich Willkommen auf der Online-Immobilienbörse der Stadt Niederstetten

Die Stadt Niederstetten möchte mit der Online-Immobilienbörse die Vermarktung Ihrer Immobilie, ihres Grundstücks bzw. Ihre Suche nach einer Immobilie unterstützen.

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen oder suchen eine Immobilie zum Kauf?

Hier gelangen Sie zum

Füllen Sie einfach das entsprechende Formular aus und senden uns dieses! Der Eintrag ist selbstverständlich kostenlos. Gerne veröffentlichen wir auch entsprechende Fotos Ihres Objektes. Lassen Sie uns diese einfach über das Formular zukommen.

 

Hier finden Sie alle aktuellen Immobilien- & Grundstücksverkäufe:

 

 

Hier finden Sie alle aktuellen Immobilien-Kaufgesuche:

        - pdfHaus-mit 6-8 Zmmer in Niederstetten oder Teilorten

        - pdfHaus_in_Niederstetten_bis_300.000 

 

  • Hinweis:
    Bitte denken Sie daran uns zu informieren, wenn Ihr Verkauf oder Ihre Suche erfolgreich war, damit wir diese/n aus unserer Liste nehmen können.

Wir weisen darauf hin, dass alle Angaben in der Immobilienbörse auf den Informationen der Verkäufer und Angaben der Kaufsuchenden beruhen. Weiterhin übernimmt die Stadt Niederstetten keinerlei Haftung für evtl. nicht oder nicht mehr zutreffende Angaben. Eine Maklertätigkeit wird seitens der Stadt Niederstetten ebenfalls nicht ausgeübt.

Seit 01. Oktober 2016 arbeitet Frau Beatrix Pommert bei der Stadtverwaltung Niederstetten. Frau Pommert ist die Nachfolgerin von Frau Anja Balbach.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. Telefonzentrale, Gewerbeamt, Fundamt und Sachbearbeitung der Flugplatz Niederstetten GmbH.

Frau Anja Balbach verlässt auf eigenen Wunsch bis spätestens 31.12.2016 die Stadtverwaltung Niederstetten. Frau Balbach absolvierte ihren Verwaltungsfachwirt im September 2015 und wird sich nun neuen Herausforderungen bei der Gemeinde Gerbrunn stellen.

Seite 3 von 10