Seit 2 Wochen sind in allen Eichenbeständen die Gespinnstnester des Eichenprozessionsspinners zu beobachten. Es gibt einen hohen Besatz in diesem Jahr. Die Nester hängen v. a. unterhalb von Astabgängen im Kronenbereich, manchmal aber auch weiter unten am Stamm. Da die Brennhaare der Raupen zu roten juckenden Ausschlägen führen können, ist ein Kontakt mit den Nestern unbedingt zu vermeiden. Bei windigem Wetter sollte von Spaziergängen in Eichen-Wäldern Abstand genommen werden, da die Häarchen dann gerne verweht werden. Sitzgelegenheiten direkt unter Eichen mit Nestern sollten möglichst in diesem Sommer gemieden werden.

 

Gez. Wirth, Revierleiterin

 

Treffen aller Vereinsvorstände am

Montag, den 25. Juni 2018
um 20.00 Uhr, im der Alten Schule Niederstetten

 

Es wird darum gebeten, dass von jedem Verein, jeder Abteilung und Organisation ein Vorstandsmitglied bzw. dessen Vertreter bei dieser Zusammenkunft anwesend ist.

Insbesondere bitten wir darum, dass auch die Vereine der Ortschaften vollständig vertreten sind.

Auf der Tagesordnung steht u.a. auch

  • Austausch über zukünftige Zusammenarbeit Vereine / Stadt
  • Veranstaltungskalender 2019 hier bitten wir darum evtl. geplante, größere Veranstaltungen an diesem Abend zu melden!

Bitte kommen Sie vorbereitet

Die Stadt bittet um rege Beteiligung und Unterstützung, auch bezüglich der Vorschläge für das diesjährige Herbstfestmotto.

 

- Vorschläge dringend erwünscht -

Am 25. Juni treffen sich die Vereinsvorstände zur Festlegung des Herbstfestmottos 2018. Wir möchten alle Einwohner unserer Stadt dazu ermuntern Vorschlägen einzubringen, die dann am Vereinsabend mit zur Abstimmung kommen.

Wenn Sie also einen Vorschlag haben, dann melden Sie diesen bei Frau Sandra Neckermann, Tel.: 07932/6066712 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder gerne auch über dieses ONLINE-Formular.

 

 

Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrats Wermutshausen-Ebertsbronn
am Montag, den 18. Juni 2018 um 20:00 Uhr
im Rathaus Wermutshausen

 

Am Montag, den 18.06.2018 findet um 20:00 Uhr im Rathaus in Wermutshausen eine öffentliche Ortschaftsratssitzung mit folgender Tagesordnung statt:

 

TAGESORDNUNG:

  1. Bericht des Ortsvorstehers über die OV-Dienstbesprechung vom 04.06.2018 und die Planungen für das HH-Jahr 2019
  2. Feldwegesanierung: Sachstand, Aussichten für 2018 und 2019
  3. Breitbandausbau in Wermutshausen - Ausbauschäden
  4. Flurstück 224, Schafberg - Pflanzgebot
  5. Festmistplatte Flurstück 1166, Gemarkung Rinderfeld - Problem der Entwässerung
  6. Sonstiges

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu der öffentlichen Sitzung eingeladen.

 

 

logo niederstetten

 

Die Stadt Niederstetten sucht spätestens ab 01. September 2018 für ihre städtischen Kindergärten Niederstetten und Vorbachzimmern

staatl. anerkannte Erzieher/innen
oder
Kinderpfleger/-innen

in Voll- und Teilzeit.

Der Kindergarten Niederstetten ist eine fünfgruppige Einrichtung, die sich derzeit im pädagogischen Prozess der Öffnung befindet. Für die Erweiterung einer bestehenden Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten zu einer Ganztagesgruppe suchen wir flexible, belastbare, aufgeschlossene und motivierte Mitarbeiter/-innen, die sich gerne in die Thematik der Teilöffnung bzw. Öffnung der Gruppen einbringen und Eigeninitiative zeigen.

Der Kindergarten Vorbachzimmern ist eine zweigruppige Einrichtung, die bereits teiloffen arbeitet. Hierfür suchen wir ebenfalls aufgeschlossene, flexible, belastbare und motivierte Mitarbeiter/-innen, die Freude an der Arbeit in einem jungen, engagierten Team haben. Der Einsatz wird auch hier im Bereich einer Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten bzw. im Bereich der Ganztagesbetreuung erfolgen.

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen in Hinblick auf die Weiterentwicklung unserer Kindergärten wäre wünschenswert. Die Bewerbungsfrist endet am 22.06.2018. Die Besetzung der Stellen erfolgt in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

 

Darüber hinaus suchen wir ständig für alle städtischen Kindertageseinrichtungen mehrere

Urlaubs- und Krankheitsvertretungskräfte

mit der Ausbildung zur/zum Erzieher/in oder Kinderpfleger/in im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses. Der Einsatz erfolgt als Vertretung in aller Regel flexibel auf Abruf und in Abstimmung mit den Einrichtungsleitungen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen
an die Stadtverwaltung Niederstetten, Personalamt, Albert-Sammt-Str. 1, 97996 Niederstetten.

Für Rückfragen steht Ihnen Hauptamtsleiterin Frau Weidmann (Tel. 0 79 32 / 91 02-23) gerne zur Verfügung.

  

- Vorschläge dringend erwünscht -

Am 25. Juni treffen sich die Vereinsvorstände zur Festlegung des Herbstfestmottos 2018. Wir möchten alle Einwohner unserer Stadt dazu ermuntern Vorschlägen einzubringen, die dann am Vereinsabend mit zur Abstimmung kommen.

Wenn Sie also einen Vorschlag haben, dann melden Sie diesen bei Frau Sandra Neckermann, Tel.: 07932/6066712 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder gerne auch über dieses ONLINE-Formular.

 

Schnelles Internet für das Ortsnetz 7939

Am vergangenen Donnerstag fiel der Startschuss für das neue Glasfaser- / Vectoringnetz des Landkreisausbaus im Ausbaugebiet 2.

Betroffen hiervon sind neben der Creglinger Gemarkungsfläche auch die Niederstettener Weiler und Höfe Heimberg (FTTC), Wolkersfelden (FTTH) und Schönhof (FTTH).

Die neuen Highspeed-Anschlüse in Heimberg sind ab sofort buchbar! Die Gigabit-Anschlüsse (FTTH) werden Ende August 2018 fertiggestellt. Bitte rechnen Sie auch mit einer Systemeinarbeitung von plus 3 – 4 Wochen, bis die Anschlüsse geschaltet werden können.

Nehmen Sie bereits jetzt schon Kontakt mit den Kundenberatern der Deutschen Telekom oder anderen Anbietern auf, um die Buchbarkeit und die vorrausgesetzen Tarife abstimmen zu können. Jeder Kunde muss sich aktiv werden, um in den Genuss der neuen Highspeedbandbreiten zu kommen.

Registrieren können Sie sich u.a. unter www.telekom.de/schneller oder im Telekom Shop Tauberbischofsheim, Hauptstr. 45, 97941 Tauberbischofsheim persönlich oder per Telefon unter der Nummer: 09341 / 61171.

 

Ausbaugebiet 3: Niederstetten und restliche Teilorte und Weiler
Der Startschuss für das Ausbaugebiet 3 ist der 06.07.2018. Tarife werden vorraus. ab 13.07.2018 buchbar sein.

 

Haben Sie Fragen zum Breitbandausbau?
Antworten zur ihren Fragen und weiteren Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie gerne beim Stadtbauamt, Sebastian Mayer, Tel. 07932/9102-33 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie beim Landkreis unter www.main-tauber-kreis.de/Breitbandausbau und bei der Deutschen Telekom unter www.telekom.de/main-tauber-kreis oder in deren Blog unter www.telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/Schnelles-Internet-im-Main-Tauber-Kreis/ba-p/2547744

 

Herr Bürgermeister Rüdiger Zibold, Niederstetten wurde als Verbandsvorsitzender des Wasserverbandes Kaiserstraße in der Verbandsversammlung am 19.04.2018 offiziell verabschiedet, da er zum 30.04.2018 als Bürgermeister der Stadt Niederstetten aufhören wird und somit das Amt des Vorsitzenden nicht mehr weiter ausüben kann.

Wichtige neue Hochwasserrückhaltebecken wurden in seiner Amtszeit gebaut wie z.B. Kupprichhausen, Wachbach und Neunkirchen (zusammen über 4,2 Mio. € Gesamtkosten). Eine Vielzahl anderer Maßnahmen wurde realisiert. Die Bauprojekte wurden immer wieder bei Verbandsschauen besichtigt. Ein Hochwasser kann verheerende Schäden anrichten, dies haben die Bürger der Mitgliedsgemeinden alle selbst schon einmal gesehen bzw. erlebt.

In Vertretung der Belegenheitsgemeinden dankte Herr Bürgermeister Christian Kremer, Boxberg, Herrn Verbandsvorsitzenden Zibold sehr herzlich für die Leitung des Hochwasserschutzzweckverbandes sowie für sein unermüdliches Engagement in den letzten 16 Jahren. Die sehr gute Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern der Belegenheitsgemeinden und mit den Betriebsbeauftragten des Umweltschutzamtes Landratsamt Main-Tauber-Kreis wurde betont. Als Zeichen des äußeren Dankes hat der Vorsitzende ein Weinpräsent überreicht bekommen.

Diesen Worten schloss sich Herr Thomas Schönrich vom begleitenden Büro Brandt Gerdes Sitzmann Wasserwirtschaft GmbH an. Auch er dankte Herrn Verbandsvorsitzenden Zibold sehr für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit und übergab Herrn Zibold zur Erinnerung einen neuen Pegelstandsmesser sowie ein Gedächtnismemory mit aktuellen Bildern der 14 Hochwasserrückhaltebecken/ Hochwasserschutzanlagen.

Der scheidende Verbandsvorsitzende freute sich sehr über die Abschiedsworte bzw. Geschenke, auch er zeigte sich dankbar und froh über das allseits gute Miteinander.

22. Mär. 2018

Blutspender-Ehrung

Beispiellosen Einsatz für die Allgemeinheit zeigten Blutspender in Niederstetten. Zur jüngsten Ehrung konnte Bürgermeister Rüdiger Zibold die seltene Ehrung von 100 Spenden überreichen.

Von der hohen Bedeutung der Blutspenden für Kranke und Unfallopfer sprach Niederstettens Bürgermeister Rüdiger Zibold bei der Ehrung von 18 langjährigen Blutspendern. "Sie leisten einen beispiellosen Einsatz für die Allgemeinheit!" Das hob das Stadtoberhaupt, zugleich Ortsvereinsvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes, zu Beginn der Feierstunde hervor. Gerne richte die Stadt den vielmaligen Blutspendern daher die jährliche Ehrung im Ella-Burkhardt-Heim des Roten Kreuzes aus. 29.200 Blutkonserven seien in den mehr als 50 Jahren seit der ersten Spendenaktion im Jahre 1963 in der Vorbachtalgemeinde für Unfallopfer und Verletzte gesammelt worden. Im Schnitt werden bei jedem Termin in Niederstetten 245 Konserven an den Blutspendedienst übergeben.

Dank zollte Rüdiger Zibold auch der Arbeit der DRK-Bereitschaft Niederstetten für die Ausrichtung der Blutspendetermine. Zugleich wies er darauf hin, dass das Rote Kreuz stetig darauf bedacht sei, die Sicherheit und Qualität der Blutpräparate zu steigern. Im Labor des DRK-Blutspendedienstes würden dazu jährlich mehr als 790 000 Blutspenden auf Krankheitserreger untersucht.
DRK-Kreisverbands-Präsident Prof. Dr. Werner Romen nutzte die Gelegenheit sich bei dieser Ehrung auch persönlich bei den Jubelspendern zu bedanken. Weiter erklärte er den geehrten Spendern, was denn alles aus einer Blutspende für Kranke und Verletzte gewonnen werden kann. Die reinen Erythrozytenkonzentrate, die weithin als Blutkonserve bekannt seien, machten nur etwa die Hälfte der 500 ml des Spenderblutes aus. Der Rest werde jedoch nicht sinnlos verworfen, sondern daraus wichtige Gerinnungsfaktoren und Medikamente gewonnen.

Roland Dietz, in Funktion des Bereitschaftsleiters des DRK Ortsvereins, zollte den Jubilaren ebenfalls seine Hochachtung. Sein Dank ging aber auch an die über 40 ehrenamtlichen Helfer von Bereitschaft und JRK, ohne die eine solche Aktion nicht zu stemmen wäre.

Zum Abschluss der kleinen Feierstunde überreichte Rüdiger Zibold zusammen mit den Verantwortlichen des Roten Kreuzes an die Geehrten Urkunden des Blutspendedienstes Baden-Württemberg - Hessen sowie die Blutspender-Ehrennadeln in Gold, bei 25 Spenden mit goldenem Lorbeerkranz, ab 50 Spenden mit goldenem Eichenkranz und dazu ein Geschenk der Stadt Niederstetten.

100 mal sein Blut für Kranke und Verletzte hat Karlheinz Link (Wildentierbach) zur Verfügung gestellt. Die seltene Zahl von 75 Blutspenden erreichten: Doris Fischer (Wildentierbach) und Reiner Wagner (Streichental).
Für 50-maliges Spenden wurden Rainer Beck (Niederstetten), GudrunBeck (Wildentierbach), Ruth Beck (Niederstetten), Matthias Bromberger (Höllhof), Stefan Hanel (Niederstetten) und Rafael Kriese (Niederstetten) ausgezeichnet.
Für 25-maliges Blutspenden wurden geehrt: Herbert Hainke (Adolzhausen), Jenny Hillenbrand (Niederstetten), Dieter Korn (Sichertshausen), Petra Mehrbrodt (Vorbachzimmern), Florian Zimmer (Niederstetten).
Zehn Mal Blut für die Allgemeinheit haben: Hartmut Bullinger (Hachtel), Jennifer Thorwarth (Vorbachzimmern) Thomas Weber (Niederstetten), Jürgen Werner (Niederstetten) und Juri Wiedemann (Niederstetten) gespendet.

Im Rahmen der letztjährigen Leistungsschau des Gewerbevereins, hat die Stadtverwaltung Niederstetten einen Luftballonweitflugwettbewerb veranstaltet. Als Hauptpreis wurde für 2x2 Personen ein Hubschrauber-Rundflug über Niederstetten ausgelobt.

Dieser konnte nun am Samstag, den 24.02.18 verwirklicht werden. Die beiden Gewinner Oliver Augst und Bahar Eshandary konnten jeweils mit einer weiteren Begleitperson bei strahlendem Sonnenschein in die Lüfte steigen. Der Rundflug startete und endete auf dem Niederstettener Zivilflugplatz.

Für die zur Verfügungstellung dieses einmaligen Erlebnisses möchte sich die Stadt Niederstetten nochmals recht herzlich bei der Flugbetrieb Niederstetten GmbH bedanken.

 

Plattform für Ausbildung, Praktika und duales Studium


Kooperation der Gewerbe- und Handelsvereine Niederstetten, Creglingen, Röttingen und Weikersheim bündelt die Kräfte der Region.

 

Bereits zum dritten Mal können sich Jugendliche auf einer zentralen Veranstaltung über Ausbildungsmöglichkeiten im oberen Taubertal informieren. Die Ausbildungsmesse wird organisiert von den vier Gewerbe- und Handelsvereinen Niederstetten, Creglingen, Röttingen und Weikersheim und im Wechsel ausgerichtet: 2018 auf dem Frickentalplatz in Niederstetten. Die Teilnehmerliste ist tagesaktuell auf facebook.com/gewerbevereinniederstetten einsehbar, insgesamt haben sich exakt 50 Aussteller angemeldet.

 

Eine Messe, alle Infos

Die „Ausbildungsmesse Oberes Taubertal“ bietet sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die Aussteller enorme Vorteile: Größtmögliche Vielfalt an Ausbildungsplätzen in der Region, Berufsberatung, Vorstellung der Angebote weiterführender Schulen und vieles mehr.
„Besonders der Samstag bietet für Jugendliche und deren Eltern die Möglichkeit, sich gemeinsam von der Vielfalt der vorgestellten Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten überzeugen zu lassen“, schlagen die Gewerbevereinsvorsitzenden vor.
Bewirtet wird die Ausbildungsmesse durch den Förderverein des Bildungszentrums Niederstetten. Neben den vier Städten Creglingen, Niederstetten, Röttingen und Weikersheim haben auch die beiden Landkreise Main-Tauber und Würzburg wieder ihre Unterstützung zugesagt – und auch mit den Kammern in beiden Bundesländern läuft eine sehr konstruktive Zusammenarbeit.

 


Alle Daten auf einen Blick:

3. Ausbildungsmesse Oberes Taubertal
Frickentalplatz Niederstetten
Freitag, 9. März 2018
Samstag, 10. März 2018
Öffnungszeiten: jeweils von 8.30 – 13 Uhr


Infos und Ausstellerverzeichnis: www.facebook.com/gewerbevereinniederstetten

 

Seite 1 von 9
Wir verwenden auf unserer Internetseite Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen. Ich stimme zu. Ich lehne ab.