Familienförderung beim Hausbau

Das Land Baden-Württemberg gewährt für junge Familien über die landeseigene L-Bank finanzielle Unterstützung beim Kauf oder beim Bau von eigengenutztem Wohnraum.

Dies geschieht über das Förderprogramm "Wohnen mit Kind", bei demSpielplatz im Baugebiet Legoland ein maximaler Bruttodarlehensbetrag von 50.000 Euro für die Finanzierung des Eigenheim zu verbilligten Sollzinsen angeboten wird. Die Voraussetzung für die Inanspruchnahme dieses Förderdarlehens ist, dass mindestens ein Kind zum Zeitpunkt des Antrags noch minderjährig ist. Die Stadt Niederstetten bietet darüber hinaus für junge Familien, die sich für den Bau eines Eigenheim in einem der Ortsteile entschieden haben, zusätzliche finanzielle Unterstützung an.
Diese Familienförderung richtet sich speziell an Eltern, die mindestens ein Kind haben, das seine Ausbildung noch nicht abgeschlossen hat. So wird beim Kauf eines Grundstücks auf den Kaufpreis ein Nachlass von 2 Euro pro Quadratmeter für jedes förderfähige Kind gewährt. Je nach Bauplatzgröße und der Anzahl an Kindern bewilligt die Stadt so im Rahmen seines Förderprogramms pro Familie einen Zuschuss von mehreren tausend Euro. Der Anspruch auf Förderung besteht auch nachträglich für Kinder, die innerhalb von drei Jahren nach Abschluss des Kaufvertrags geboren werden.
Wenn Sie mehr über die Familienförderung der Stadt Niederstetten erfahren wollen oder bereits Interesse an einem Bauplatz haben, möchten wir Sie bitten, sich direkt an Bürgermeister Herrn Rüdiger Zibold oder an Herrn Benjamin Czernin zu wenden.

Für weitere Informationen und Beratung erhalten Sie bei:


Herr
Rüdiger Zibold
Bürgermeister

Tel.: 07932. 9102-26
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herr
Benjamin Czernin

Tel.: 07932. 9102-29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr in dieser Kategorie: Bauen in Niederstetten »