03. Mär. 2014

15 Jahre „Martin-Pflüger-Stiftung“ in Niederstetten

veröffentlicht von 

In diesem Jahr besteht die Martin-Pflüger-Stiftung seit 15 Jahren.

Herr Martin Pflüger verstarb am 22.07.1988. er war ein großer Natur- Kunst- und Musikliebhaber. Vor seinem Tode hat er mit notariellem Testament verfügt, dass sein ganzes Vermögen, Geldanlagen und Wohnhaus in eine Stiftung bei der Stadt Niederstetten eingehen sollen. Die Stiftung trägt den Namen:  Martin-Pflüger-Stiftung.

 

In dem notariellen Testament ist Verfügt, dass 30 Jahre lang die Erträge aus dem Stiftungskapital jährlich an folgende Investitionen und Vereine zweckgebunden ausgeschüttet werden.

Begünstigte:

Stadt Niederstetten, Evangelische Kirchengemeinde Niederstetten, Förderverein Torhaus Niederstetten, Posaunenchor Niederstetten, Posaunenchor Vorbachzimmern, Naturschutzgruppe Taubergrund e.V. .

Nach Ablauf der 30 Jahre kann der Stiftungsvorstand im Einvernehmen mit der Stadt Niederstetten über das Kapital verfügen. Nach Verbrauch des Stiftungsvermögens löst sich die Stiftung auf. Am 26.02.2014 tagte erneut der Stiftungsrat bestehend aus Bürgermeister Rüdiger Zibold, den Stadträten Harald Dietz und Friedrich Thorwarth sowie dem Rechnungsführer Herrn Werner Dinkel.

Seit dem Jahr 1998 bis 2013 wurden insgesamt jährlich die Zinserträge in Höhe von
55.950 € an die Begünstigten ausgeschüttet.

Das Bild zeigt den Stiftungsrat von links: Bürgermeister Rüdiger Zibold, StR Harald Dietz, StR Friedrich Thorwarth, Rechnungsführer Werner Dinkel

Gelesen 2991 mal Letzte Änderung am 23. Feb. 2016