07. Apr. 2014

Dorflinde Herrenzimmern

veröffentlicht von 

Lindentrio wieder komplett – Gesangverein spendete Jungbaum

Beim 150-jährigen Vereinsjubiläum soll die Linde Schatten spenden


Herrenzimmern Das Lindentrio auf dem Dorfplatz ist wieder komplett: Seit Samstag ergänzt eine junge linde den stattlichen Baum, der im vergangenen Jahr aus Sicherheitsgründen gefällt werden musste.

Nach rund 140 Jahren war die alte Linde hohl wie ein Kamin geworden, wie Ortsvorsteher Manfred Heinold nach der Fällung feststellte. Nicht einmal zehn Zentimeter dick war das Außenholz des mächtigen Stammes gewesen, der äußerlich noch einen recht gesunden Eindruck gemacht hatte. Dass der Baum ausgerechnet vorm Jubiläumsfest des 125jährigen Männergesangvereins fallen musste, fand man im Ort höchst betrüblich – schließlich ist der Dorfplatz in Herrenzimmern nach wie vor Treffpunkt für Jung und Alt.

 

Mit dem Verlust der Linde mochte sich der Männergesangverein nicht abfinden. Er spendete dem Ort wieder eine Linde, um das einst  Kaiser Wilhelm, Bismarck und Moltke gewidmete Trio wieder zu vervollständigen, wie der MGV-Vorsitzende Jochen Emmert erläuterte. Kräftig mit angepackt hat bei der Pflanzaktion auch Niederstettens Bürgermeister Rüdiger Zibold, der dem Verein für die großzügige Spende dankte. Dem Baum am Traditionsstandort wünschte er gutes und von Biberschäden freies  Gedeihen.

Landschaftsgärtner Bernhard Neumeier gab gemeinsam mit den Ortschaftsräten dem Jungbaum noch ein stützendes Korsett bei. Fürs feste Antrampeln und den Start-Wasserguss sorgte eine eifrige Herrenzimmerner Kinderschar, die wohl beim 150-jährigen MGV-Jubiläum noch über Pflanzung des Jubiläumsbäumchens, das dann zum kräftigen Baum geworden sein dürfte, bereichten werden.

Gelesen 2957 mal Letzte Änderung am 12. Apr. 2016