28. Apr. 2014

Albert Sammt zum 125. Geburtstag

veröffentlicht von 

Albert Sammt wurde vor 125 Jahren, am 24. April 1889, in Niederstetten geboren und ist hier aufgewachsen. Ob er als Junge davon geträumt hat, viele Abenteuer zu erleben, oder gar rund um die Welt zu kommen? Das waren sicher nicht die Aussichten, die sich im beschaulichen Städtchen Niederstetten boten. Aber Albert Sammt hat es erlebt. Er ist schon früh zu den Zeppelinwerken gekommen, hat sich dort bewährt, und hat Schritt für Schritt die Leiter erklommen, bis er zum Schluss Kapitän des letzten Zeppelins der großen Ära der Luftschiffe war. Auf den 2.5 Millionen Kilometer, die er im Luftschiff im Lauf seiner Karriere zurückgelegt hat, gab es viele Abenteuer zu bestehen. Sein Buch „Mein Leben für den Zeppelin" ist schon deshalb auch heute noch lesenswert. Es steht in der Mediothek im KULT zur Ausleihe zur Verfügung. Nach wie vor sehenswert ist die Ausstellung im Albert-Sammt-Zeppelin-Museum im KULT. Vergangenen Sonntag war das Museum geöffnet, der kurze Dokumentationsfilm und eine Sonderschau waren anlässlich seines 125. Geburtstags zu sehen. Sein runder Geburtstag war auch Anlass für einen Besuch am Grab: Unser Bild zeigt Peter Schröder, den ehrenamtlichen Leiter des Museums, mit Bürgermeister Zibold und Norbert Bach, der als Leiter der Mediothek Niederstetten städtischer Ansprechpartner in Sachen Museum ist.

Gelesen 3334 mal Letzte Änderung am 23. Feb. 2016