16. Okt. 2014

KiGa Rinderfeld presst Apfelsaft

veröffentlicht von 

Aus dem Kindergarten Rinderfeld:

„Wunderbar schmeckt Apfelsaft
stillt den Durst und gibt dir Kraft,
doch Apfelsaft ist großer Mist
wenn er ausgetrunken ist."

Frei nach Helme Heine muss man etwas tun wenn es keinen Apfelsaft im Kindergarten mehr gibt. Und damit wir auch weiterhin leckeren und gesunden Apfelsaft trinken können ging es zum Apfelsaft pressen bei Familie Kleider.

Viel gibt es zu tun damit aus den Äpfeln auch Apfelsaft wird. Zuerst müssen die Äpfel gewaschen werden und dann in große Stücke geschnitten werden. Dabei muss man gut aufpassen dass man die faulen Stellen wegschneidet.

Natürlich müssen die Äpfel dabei auch probiert werden ob sie wirklich gut sind. Dann kommen die großen Stücke in den Häcksler und werden zerkleinert. Dafür mussten wir ganz fest an einer Kurbel drehen. Das war ganz schön schwer. Auch danach, beim Pressen in der Presse brauchten wir sehr viel Kraft. Das war sehr anstrengend, aber wir konnten gleich sehen wie unten der Apfelsaft herausläuft.

Danach haben wir den Saft durch ein Feinsieb gegossen und in Flaschen gefüllt. Vorher mussten wir den Saft aber natürlich kosten. Und er war sehr lecker. Den Saft können wir jetzt im Kindergarten leer trinken. Wir bedanken uns bei Familie Kleider, es war nämlich nicht das erste Mal dass wir zum Apfelsaft pressen eingeladen waren.

Kindergarten Rinderfeld

Gelesen 2502 mal Letzte Änderung am 23. Feb. 2016