24. Aug. 2016

Insgesamt rund 185.000 € Investition im Bildungszentrum

geschrieben von 

Während den Sommerferien wird im Bildungszentrum Niederstetten ordentlich gearbeitet. Modernste Medientechnik für die Klassenzimmer sowie eine neue Lehrküche und neue Bodenbeläge werden umgesetzt.

In der Sommerferienzeit ist das Bildungszentrum Niederstetten normalerweise wie leergefegt. Nicht so in diesem Jahr: Seit Anfang August wird im Niederstettener Schulkomplex richtig gearbeitet und neues geschaffen.

Hierzu zählt zum einen die Ausstattung mit modernster Medientechnik in 15 Klassenzimmern, welche sich im Realschul- und dem ehemaligen Hauptschulgebäude befinden. Jedes dieser Klassenzimmer bekommt neben einem Beamer, Lautsprecher auch eine Leinwand an die Decke. Ein komplett u.a. mit Glasfaser verbundener Medienschrank wird direkt am Lehrerpult installiert. Hier können die Lehrkräfte in Zukunft mit einer Dokumentenkamera, anstatt einem Tageslichtprojektor arbeiten. Auch Laptops und sonstige Endgeräte können direkt über den Medienschrank angeschlossen werden.

Die Gesamtkosten für das Projekt „Digitales Klassenzimmer“ liegen bei rund 100.000 €.

Des Weiteren wird die alte Lehrküche, die damals am 26. Oktober 1984 den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrern zur Benutzung übergeben wurde, derzeit komplett erneuert. Von der ehemaligen Lehrküche blieb nur das Gerüst der insgesamt vier Kochnischen übrig. Jede Kochnische wird mit vielen Stauraummöglichkeiten für allerhand Kochutensilien ausgestattet. Um ein besseres Arbeiten zu ermöglichen wurden die vier neuen Backöfen in den Wandschränken auf Höhe der Arbeitsflächen montiert.

Die Kosten belaufen sich für die Erneuerung der Lehrküche auf rund 70.000 €.

Zu guter Letzt wurden zwei Klassenzimmer, die Lehrküche sowie ein Lehrmittelraum im Grundschulkomplex mit einem neuen Bodenbelag ausgestattet. Gesamtausgaben hierfür rund 15.000 €.

Die Stadt Niederstetten hofft somit durch diese enorme Investition, dass die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer ab dem neuen Schuljahr noch effektiver arbeiten können.

 Foto 2 AuS BIZ Insgesamt rund 200.000 Euro Investition im Bildungszentrum

 

Gelesen 436 mal Letzte Änderung am 29. Aug. 2016