10. Nov. 2016

Baumpflanzaktion war ein voller Erfolg

veröffentlicht von 
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse H8, Lehrkräfte und der städtische Bauhof nach der erfolgreichen Baumpflanzaktion am Ermershäuser Bach. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse H8, Lehrkräfte und der städtische Bauhof nach der erfolgreichen Baumpflanzaktion am Ermershäuser Bach.

Schüler des Bildungszentrums Niederstetten beteiligen sich tatkräftig an dem Projekt „Ökologischer Grünstreifen mit Umgestaltung des Ermershäuser Bach“. Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof wurden drei Bäume gepflanzt.

Voller Tatendrang starte die Klasse H8 des Niederstettener Bildungszentrums am 27.10.2016 auf zum Niederstettener Projekt „Ökologischer Grünstreifen mit Umgestaltung des Ermershäuser Bach“.

Dies geschah im Rahmen der Kurswoche des Bildungszentrums (BZN). Die Kurswoche wird am BZN zweimal im Jahr durchgeführt. Hierbei wird der normale Schulalltag einmal beiseitegelegt und dafür viele gemeinsame Projekte in Angriff genommen.
Die Umgestaltung des Ermershäuser Baches ist bereits vollendet.

Hier wurde ein ehemaliges geradlinig verlaufendes ca. 800 m langes Bachbett von Grund auf erneuert. Dies geschah im Sinne einer Ausgleichsmaßnahme des Niederstettener Flugplatzes. Der ehemalige stark fallende Bach war mit Betonsohlschalen ausgestattet, welche Erosionen nicht standgehalten haben. Aufgrund dieser starken Befestigung hatte der Ermershäuser Bach auch bislang keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten. Dies wurde nun durch die naturnahe Umgestaltung verbessert. Zu erwarten ist in Zukunft eine verbesserte Flora und Fauna, die sich dem Lebensraumtyp „temporär“ wasserführendes Gewässer anpasst. Um das starke Gefälle aus dem Bachbett herauszunehmen, wurden ca. 20 sogenannte Sohlrampen eingebaut. Diese sind massiv und gewährleisten, dass der aktuelle Ausbauzustand erhalten bleibt. Durch breite Mulden im Bachbett wird der Wasserabfluss verteilt, langsamer und seine Erosionskraft, auch Schleppkraft genannt, lässt stark nach. Die vorhandenen Überfahrtdolen blieben erhalten. Für Eidechsen, Igel und Ringelnattern wurden insgesamt sieben Unterschlüpfe angelegt. Während der Baumaßnahme wurden bereits vorhandene, geeignete Sträucher aus bestehenden Hecken per Bagger umgepflanzt.
Als Ergänzung wurden drei der insgesamt 20 Hochstammlaubgehölze im Rahmen der BZN Kurswoche durch die Schüler der Klasse H8 gepflanzt. Die Bäume werden die Hecke überragen und als Ansitz und Übernachtungsplatz für größere Vögel dienen. Die Kosten der gesamten Maßnahme liegen bei rund 80.000 €.

Die Schülergruppe mit den begleitenden Lehrkräften Herr Schappacher-Heid und Frau Biebelmann zeigten sich bei ihrer Ankunft voller Tatendrang. Unter Leitung von Herrn Bissinger, Umweltschutzamt wurde das Projekt gemeinsam mit Herrn Zeller von Planungsbüro Zeller vorgestellt. Anhand eines riesigen Planes konnte der geplante Ausbau anschaulich gezeigt werden. Herr Hielscher, ebenfalls vom Umweltschutzamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis erläuterte den naturschutzrechtlichen Aspekt dieses Bauvorhabens, wo bei es sich um eine Ausgleichsmaßnahme des Flugplatzes Niederstetten handelt.

Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof wurden drei verschiedene Bäume unter fachmännischer Anleitung von Herrn Heilmann gepflanzt. Darunter befinden sich eine Vogelkirsche, eine Winterlinde sowie ein Spitzahorn. Alle Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrkräfte zeigten tatkräftigen Einsatz.

Großes Lob erhielten die BZN-Schüler anschließend für ihren Einsatz. Und alle Beteiligten waren sich schnell einig: Ein Projekt wie dieses verlangt geradezu nach Fortführung. So wurden weitere Pflanzungen in Kooperation zwischen Landratsamt und Stadt Niederstetten in Aussicht gestellt, an denen sich die Schule gerne wieder beteiligen möchte.
Die Stadtverwaltung bedankt sich beim städtischen Bauhof für die fachliche Unterstützung während der Baumpflanzaktion.

Auch ein Dank des Landratsamtes ging an alle Beteiligten der Umsetzung des gesamten Projekts, insbesondere an Herrn Zeller als Bauleiter, Herrn Deeg als Stadtbaumeister und Herrn Kellermann als versierter Baggerfahrer der Firma Schneider & Sohn.

Gelesen 736 mal Letzte Änderung am 11. Nov. 2016