Niederstetten. Im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der Städt. Mediothek kommt der Bestsellerautor Andras Föhr am 15.11.2019 um 20.00Uhr zu einer Lesung in das KULT Niederstetten. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, ist seit Jahren ein Garant für Kriminalromane auf Spitzenniveau. Seit 1991 verfasste er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei" und "Der Bulle von Tölz“ wurden schon nach seien Vorlagen gedreht.

Für seinen Debütroman "Der Prinzessinnenmörder" wurde er 2010 mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Seitdem ist er beständiger Gast in den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.

Auch Föhrs im September erschienener 8 Band der preisgekrönten Krimireihe um das Ermittler-Duo Wallner und Kreuthner ist auf dem besten Weg ein Bestseller zu werden.

Bei seiner Lesung aus dem neuen Roman „Tote Hand“ werden Krimi-Fans, besonders die Regionalkrimi-Fans, auf ihre Kosten kommen. Denn Föhr hat ein Händchen für die perfekte Mischung aus trockenem Humor, schrulligen Charakteren, einem intelligenten Kriminalfall, Spannung und gutem Timing.

Auch sonst ist vom 14.11.- bis zum 17.11.anlässlich des Mediotheks-Jubiläums Einiges geboten.

Den Start in das Geburtstagswochenende macht am Do. 14.11. ab 9.30 Uhr Lothar Lempp. Für die Kleinsten wird er als Clown Lo auftreten. 

Am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr wird die Hör-und Schaubühne Stuttgart mit ihrem Handtaschen-Musical „Kopfüber-Kopfunter - Mary Poppins“ zu Gast sein und am Abend ab 20.00 Uhr sind zur offiziellen Geburtstagsfeier alle Bücherfreunde herzlich eingeladen unter dem Motto „ HEIMAT LESEN – LESEHEIMAT“ einen Abend mit Gesprächen und Begegnungen zu verbringen. Menschen verschiedener Nationalitäten die ihre Heimat in Niederstetten und Umgebung gefunden haben werden mit literarischen und musikalischen Beiträgen den Abend „rund“ machen- denn Geschichten können auch immer Heimat sein…

Am Sonntag, lesen dann ab 15.00 Autoren aus der Region im „Literarischen Café“ im KULT.

Mit dabei sind Biobauer und Fotograf Gerd Bayer dessen Buch „Tausche Kamera gegen Kuh: Warum ich die Modefotografie sein ließ und Biobauer wurde“ erst kürzlich erschienenen ist, der Mentalcoach Oliver Gulde, er wird aus seinem Buch „Mentatman“ lesen und Rainer Hofmann der seine Texte in Mundart schreibt - voller Humor und Hintersinn, immer gut beobachtet und einfach hohenlohisch-schlitzöhrig. Auch Gerd Höller, Autor und DJ, wird inen seiner Texte lesen.

Die städt. Mediothek im KULT ist seit 25 Jahren LESEHEIMAT und damit auch ein Ort an dem sich Menschen treffen und austauschen und um das zu feiern sind alle Veranstaltungen an diesem Geburtstags-Wochenende bei freiem Eintritt zu besuchen.

 Niederstetten. Im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der Städt. Mediothek kommt der Bestsellerautor Andras Föhr am 15.11.2019 um 20.00 Uhr zu einer Lesung in das KULT Niederstetten. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, ist seit Jahren ein Garant für Kriminalromane auf Spitzenniveau. Seit 1991 verfasste er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei" und "Der Bulle von Tölz“ wurden schon nach seien Vorlagen gedreht.

Für seinen Debütroman "Der Prinzessinnenmörder" wurde er 2010 mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Seitdem ist er beständiger Gast in den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.

Auch Föhrs im September erschienener 8 Band der preisgekrönten Krimireihe um das Ermittler-Duo Wallner und Kreuthner ist auf dem besten Weg ein Bestseller zu werden.

Bei seiner Lesung aus dem neuen Roman „Tote Hand“ werden Krimi-Fans, besonders die Regionalkrimi-Fans, auf ihre Kosten kommen. Denn Föhr hat ein Händchen für die perfekte Mischung aus trockenem Humor, schrulligen Charakteren, einem intelligenten Kriminalfall, Spannung und gutem Timing.

REGIONALBUDGET FÜR KLEINPROJEKTE

 Der LEADER-Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. und das LEADER Regionalmanagement laden ein zur Infoveranstaltung:

am Mittwoch, 25. September 2019 um 17 Uhr

im Herrenhaus Buchenbach

Langenburger Str. 10, 74673 Mulfingen-Buchenbach

Das Regionalbudget für Kleinprojekte ist ein Förderprogramm für den Ländlichen Raum mit den Förderschwerpunkten Dorfentwicklung, Infrastrukturmaßnahmen, Grundversorgung und lokalen Basisdienstleistungen. Gefördert werden Projekte mit Gesamtkosten von bis zu 20.000 Euro netto. Dabei gibt es einen einheitlichen Fördersatz von 80%.

Im Zuge dieser Infoveranstaltung werden die Fördervoraussetzungen, das Antragsverfahren sowie die Antragsfristen erläutert. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit im persönlichen Gespräch mit den Regionalmanagern eine erste Einschätzung für die eigene Projektidee zu erhalten.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. September 2019 telefonisch (07938 66893-93) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

12. Aug. 2019

Kartenvorverkauf

 AKTUELLES KULTURPROGRAMM

Schnell und einfach erhalten Sie Karten für unser Kulturprogramm online hier 

Auch in der Städt. Mediothek können Sie zu den Öffnungszeiten weiterhin Karten für die Kulturveranstaltungen bekommen (Städt. Mediothek Hauptstr. 52/1, 97996 Niederstetten). 

Verbindliche Reservierungen können  vorgenommen werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 07932 60032.

Kulturgutscheine sind ebenfalls in der Städt. Mediothek oder dem Kulturamt (Rathaus, Albert-Sammt-Str. 1) erhältlich.

Weiter Informationen zu unserem Kulturprogramm erhalten Sie im

Kulturamt der Stadt Niederstetten

Frau Sandra Neckermann

Albert-Sammt-Str. 1

97996 Niederstetten

Tel.: 07932 9102-13

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Aktuelles Kulturprogramm

Unser hochwertiges und facettenreiches Kulturprogramm entwickelt über die Region hinausreichende Strahlkraft.
Regelmäßig gastieren nationale und internationale SzeneKünstler von Rang in Niederstetten.

Facettenreiche Kulturpflege und Kulturförderung bereichern und fördern das Niederstettener Gemeinschaftswesen
Das Kulturamt der Stadt Niederstetten organisiert hochkarätige und ansprechende Veranstaltungen.
Das Programm bietet u.a. Musik, Kabarett, Kleinkunst, Lesungen und Theater.
Auftritte internationaler SzeneKünstler begeistern das Publikum ebenso wie regionale Kleinkünstler.

Regelmäßige Infos bietet der Newsletter – Kulturamt und Mediothek nehmen Sie gerne in den Verteiler auf.

Der Kartenvorverkauf findet unter www.okticket.de oder zu den Öffnungszeiten in der Städtischen Mediothek statt.
Auch sind Kartenreservierungen unter der Tel.Nr. 07932/ 60032 und per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Regelmäßig gastiert der „Hohenloher Kultursommer“ in den bestens ausgestatteten Veranstaltungsräumen des "KULT"
und der „Alten Turnhalle“ sowie der historischen Jakobskirche.

Spaziergänger, Walker und Läufer wissen gut ausgeschilderte natunahe Laufstrecken zu schätzen und gerade die Umgebung von Niederstetten bietet hier so Einiges.

Ehrenamtlich gerade wieder auf den neuesten Stand gebracht haben die "Steide Runners" - mit freundicher Unterstützung der Janus-Apotheke in Markelsheim und dem Büro für Vermögensveratung A. Zipf-  die Laufstrecken im/ am "Eichholz" rund um den Eichhof und Adolzhausen.

Vor 4 Jahren haben sich die "Steide Runners" die Strecken im Eichholz erschlossen und zum ersten Mal mit Holzschildern ausgewiesen und nun war es an der Zeit, diese zu ersetzen.

Start in die Streckenverläufe ist der Parkplatz am Eichhof. Von dort aus kann man jetzt der neuen Metallauschilderung 5km, 10km, 12 km und 18km folgen.

 

Erinnerungspfad an Pfarrer Umfrid und das Leben der jüdischen Gemeinde in Niederstetten soll Realität werden!

Wir sind optimistisch, dass uns dies gelingen kann – mit Ihrer Unterstützung!

 Um dieses Projekt verwirklichen zu können, sind viele Schultern und Helfer, ebenso wie finanzielle Zuwendungen – egal in welcher Höhe – notwendig.

Sie möchten mit dabei sein? Dann melden Sie sich gerne bei

Bürgermeisterin Heike Naber                   Pfarrer Roland Silzle
Stadt Niederstetten                                      Evangelische Kirchengemeinde
Albert-Sammt-Str. 1                                      Kirchplatz 6                       
97996 Niederstetten                                     97996 Niederstetten    
Tel. 07932/9102-26                                         Tel. 07932/605950
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sind Sie neugierig geworden und möchten mehr über das Projekt „TACHELES- DAS WAR NICHT RECHT“ erfahren?

Hier finden Sie den Informationsflyer zum Download

Hintergrundinformationen zu Hermann Umfrid

 

Schwäbischer Heimatbund und Sparkassen belohnen

Pflege und Entwicklung von Kulturlandschaften

Privatpersonen, Vereine und Initiativen, die sich in Württemberg vorbildlich um

den Erhalt traditioneller Landschaftsformen kümmern, können sich um den Kulturlandschaftspreis

2019 bewerben. Einsendungen sind bis zum 31. Mai möglich.

„Kulturlandschaften sind lebendige Merkmale unseres Landes – Zeichen für bewussten

und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. Sie sind Teil der Zukunft unserer

Heimat und bieten Identifikation für alle Menschen. Wer sich um ihre Pflege sorgt, ist

Vorbild und verdient öffentliche Anerkennung“, erläutert Dr. Bernd Langner, Geschäftsführer

des Schwäbischen Heimatbundes, die Intention des mit über 10.000

Euro dotierten Preises. Besonderes Augenmerk richtet die Jury auf die Verbindung

traditioneller Bewirtschaftungsformen mit innovativen Ideen, zum Beispiel zur Vermarktung

der Produkte und zur Öffentlichkeitsarbeit. Im Fokus stehen aber auch

Streuobstwiesen, Weinberge in Steillagen, beweidete Wacholderheiden oder die

gelungene Rekultivierung eines Steinbruchs.

Der mittlerweile traditionelle Jugend‐Kulturlandschaftspreis ist einer von sechs

Hauptpreisen, die mit jeweils 1.500 Euro dotiert sind. Das Preisgeld stellt die Sparkassenstiftung

Umweltschutz zur Verfügung. Der seit 1991 vergebene Kulturlandschaftspreis

zeichnet Privatleute, Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus, die sich seit

mindestens drei Jahren engagieren. Bewerben können sich Teilnehmer aus dem

Vereinsgebiet des Schwäbischen Heimatbundes, also den ehemals württembergischen

oder hohenzollerischen Teilen des Landes.

Ein zusätzlicher Sonderpreis Kleindenkmale würdigt die Dokumentation, Sicherung

und Restaurierung von Kleindenkmalen. Dazu können Gedenksteine, steinerne Ruhebänke,

Feld‐ und Wegekreuze, Bachbrücken, Trockenmauern sowie Wegweiser oder

Feldunterstände gehören. Preiswürdig kann auch die inhaltliche Aufbereitung in Gestalt

eines Buches sein.

Annahmeschluss für schriftliche Bewerbungen im Format DIN A4 ist der 31. Mai 2019.

Kostenlose Broschüren mit den Teilnahmebedingungen und der Beschreibung preisgekrönter

Projekte der Vorjahre sind beim Schwäbischen Heimatbund in Stuttgart

sowie in Kürze bei allen württembergischen Sparkassen erhältlich. Sämtliche Informationen

sind auch unter www.kulturlandschaftspreis.de abrufbar. Die Verleihung

findet im Herbst 2019 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung statt.

Kontakt:

Schwäbischer Heimatbund e.V.

Weberstraße 2 | 70182 Stuttgart

Telefon 0711/23942‐0 | Fax‐44

info@schwaebischer‐heimatbund.de

www.schwaebischer‐heimatbund.de

21. Nov. 2018

KULTUR-Programm

 

Auch im Herbst/ Winter 2019 werden wieder  hochkarätige KünstlerInnen in Niederstetten zu Gast sein!

Wir freuen uns darauf  Sie als BesucherInnen zu unseren Veranstaltungen bei uns begrüßen zu dürfen :-)

Viele Informationen über unsere Künstler und Künstlerinnen finden Sie in unsererm

Programm als Download.

Auch einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2020 können wir allen Neugierigen im Programm schon  geben.

 Bleiben Sie NEUGIERIG :-)

Seit September können Sie bequem online Ihre Karten bestellen unter www.okticket.de

Kartenvorverkauf sowie die verbindliche Reservierung für alle Kulturprogramm-Veranstaltungen der Stadt Niederstetten:

Städt. Mediothek Niederstetten

Hauptstraße 52/1

Tel.: 07962 60032

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infos: Kulturamt Stadt Niederstetten, Lange Gasse 32 97996 NIederstetten  Fr. Sandra Neckermann  07932 60032   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die Stadt Niederstetten bietet ein freiwilliges kommunales Betreuungsangebot im Rahmen der offenen Grundschule im Bildungszentrum Niederstetten an.
Betreut werden Schulkinder, welche im BIZ unterrichtet werden.
Die Betreuungszeiten sind wie folgt:
Frühbetreuung:                                   montags – freitags zwischen 6.45 Uhr und 8.30 Uhr
Verkürzte Nachmittagsbetreuung:    montags – donnerstags zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, freitags zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr
Nachmittagsbetreuung:                     montags – donnerstags zwischen 12.00 Uhr und 16.45 Uhr
Für die Betreuung vor und/nach dem Schulunterricht erhebt die Stadt Niederstetten folgende Gebühren:
·         Frühbetreuung                                   20,00 Euro
·         Verkürzte Nachmittagsbetreuung     20,00 Euro
·         Nachmittagsbetreuung                      30,00 Euro
Bei Geschwistern, die ebenfalls betreut werden, sind diese Beiträge ermäßigt:
·         Frühbetreuung                                   15,00 Euro
·         Verkürzte Nachmittagsbetreuung     15,00 Euro
·         Nachmittagsbetreuung                      25,00 Euro
 
Seite 1 von 5